Verrückt nach...




  Startseite
    die schokoladenseite
    bitterer beigeschmack
    gedankensondermüllrestposten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 



http://myblog.de/lilaseite

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
marmorierte Lebkuchen und andere geschmacksrichtungen

Ein Montag. Ein Montag. War gar nicht so richtig zu spüren in den Knochen, dass heut ein Montag seinen Lauf nimmt. Die ein oder andere Story vom Wochenende hat noch ihren bitteren Beigeschmack hinterlassen, aber das lässt sich kitten. Man muss sich ja schließlich auch mal blamieren können und drüber stehen. Genug Gedanken habe ich nun schon damit verschwendet, wie ich dieses Wochenende ungeschehen machen könnte und eventuell auch die Spuren. Aber so ist das nunmal manchmal im Leben. Ich steh einfach dazu und hoffe darauf, dass irgendein Mensch diesen Standpunkt schätzt und wenigstens eine Seele ihren Scheinwerfer vom negativen aufs positive wirft. Womit ich auch schon beim nächsten "Geschehen" angelangt wäre.

Ist es wirklich so schwer aus Kritik, die positive Erkenntnis mitzunehmen?

Ich mein. Ich wollte die Person nicht arg verletzen. Ganz und gar nicht. Ich wollte eigentlich nur gutes erzielen. Aber ich kann noch so viel sagen und im Endeffekt verletze ich eh nur. Ich hab das Gefühl sobald ichs Maul aufmach kommt nur Moppelkotze zum Vorschein! Kann ichs verantworten meinen Mund zu halten? Also ich mein: Ist das ethisch so okay? Mich plagt da immer so ein Verantwortungsgefühl jetzt doch was zu machen. ICH SEH ES DOCH VERDAMMT! Aber ich kann reden wie ich will.. Bei dieser Person kommt alles immer nur super verletzend an. und nun ist gestern halt auch die 2000ste Fassung von: "Ich versuch dir hier was bewusst zu machen, weil mich das auch bedrückt wie die Dinge sind und es auch andere Wege gibt die Dinge zu sehen" kläglich gescheitert und ist in "Super hau mir doch auch noch eine rein" komischerweise konvertiert. Das kommt davon, wenn man sich die Versionen Menschen etwas bewusst zu machen von anderen Menschen abschaut. Aber ich fand eigentlich die Art und Weise ganz wirksam, wenn auch hart. Zumindest habe ich dieser Art der Rhtorik schon länger zugeschaut aber vielleicht habe ich einfach nur die Realität verkannt?

Naja wie dem auch sei. Manchmal spiel ich mich halt doch vielzugern ins Aus. Weiß noch nicht ob es nun bewusst oder unbewusst oder einfach nen Zyklus ist. Solls ja geben... so reinigt sich vielleicht die Seele.. *höhö*

Nee mir is nicht zum Scherzen zu Mute.

Mag eigentlich jemand mal meinen Schreibtisch aufräumen? Der kriegt auch nen Hanuta.

 

Ach ja... *g* die Lebkuchen. total genial. war heute einkaufen und hab gleich bestimmt 12 von den Dingern verputzt... Die meines Mitbewohners haben mich schon seit 2 Wochen angelacht und nen absolutes Highlight des Tages zusammen mit der Posterschau und dem Chinamann-Nudelteller-mit-Hühnchenfleisch Futter *g*. Nee nee eigentlich wollt ich vom Montag erzählen stattdessen berichte ich was mich am Montag vom Wochenende noch beschäftigt hat... Das bedeutet: Meine gefühlsmäßige Uhr geht nach. .... Ich fand shcon seit längerem dass ich nicht so richtig Ticke.

27.11.06 22:07


was nicht sein kann ist trotzdem da

 Wo weder Licht noch Schatten ist- nur etwas Raum- ist nun auch die Luft nicht mehr da, die uns zum Atmen blieb. Ich hab alles verbraucht, um dich zum Leben zu erwecken.

 

 

Komisch ists zu sehen wie er anderen schreibt, was er mir doch sonst geschrieben hat. Ich weiß es ist vorbei und ich weiß dass es mich auch eigentlich nicht mehr zu interessieren hat. Aber irgendwie stört es mich. Er gibt mit seinen Worten einem Menschen das Gefühl einmalig für ihn zu sein. Ich war doch die einmalige. Und ich war doch die, die nunmehr 2 jahre kraft und gefühl nur ihm gewidmet hat. nur ihm! Und da kommen einfach andere und schwupps... gleiche Texte wie ich sie bekam. Die gleichen kleinen Ausschweifer die gleichen kleinen Anhängsel am Ende.

Du bist doch Fake?

Immer mehr und mehr spielt er mich ins Aus. Ich soll mich schlecht fühlen! ICH! Ich fühl mich schlecht! Dabei hab ich alles dafür gegeben, dass wir uns gut fühlen! Dass wir uns gemeinsam gut fühlen und es niemanden schlecht geht!  Niemanden sollte es in unserer Welt schlecht gehen! Nein ich wollte nie dass  es dir schlecht geht. Immer wollte ich, dass es dir gut geht! Nie mehr solltest du Leid spüren! Und nun? Mich verwirrt das alles. Ich versteh das alles nicht. Ich versteh nicht warum es so ist wie es ist. Und ich versteh nicht warum der Schatten immer Präsent war obwohl ich mir die Sonne nur vorgestellt hab. War die Kraft der Imagination so - kräftig?

27.11.06 22:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung